FESTIVAL OF GIANT BEAST
GLOBAL MELTING DAYS

PROGRAMM 14. Juli 2022 - ab 16 Uhr SCHEMBERGERS Waldheim Wangen - Rot 1, 70327 Stuttgart



Während des Stelldicheins von über dreißig Großpuppen erleben Sie folgende Programmpunkte:



Walk Act –  Human Body Parts / Celebrating Everybody


snuff puppets – Melbourne

The Human Body Parts roaming puppets travel in a pack but have minds of their own…

A big Foot stomps on all in its path while a huge Hand hugs bystanders. A 6ft tall Eye watches as an Ear,
as big as a door, hops down the street! A snotty Nose tries to keep up as giant Mouth’s tongue licks everything.Adults and children alike go crazy for the surreal weirdness of these giant disembodied body parts floating down the street. Performances invite audience interaction and inspire wonder at the extra-ordinariness present in everyday life.

The giant Human Body Parts are a playful exploration of the human form; a large scale interactive roaming work that creates surreal and mesmerising interventions into everyday life.

Over 155 million people have watched the viral Human Body Parts in London video.



Handpuppenstück - Santa Pulcinella


Théâtre Gudule – Marignier, Frankreich

Das Théâtre Gudule lässt den zeitlosen Charakter der berühmt-berüchtigten Pulcinella-Figur, den italienischen „Kasper“, wiederauferstehen. Basierend auf der traditionellen Geschichte „Pulcinella e il cane“ (dt. Pulcinella und der Hund), die im neapolitanischen Volkstheater seit über 400 Jahren gespielt wird, entsteht eine Show mit Handpuppen – so witzig, absurd und makaber wie selten. Pulcinellas naive und burleske Logik scheint alle Facetten von uns Menschen widerzuspiegeln. Er ist so liebenswert wie unbeholfen, so agil wie tollpatschig, so großzügig wie er schelmisch ist, und er schafft es, aus jedem noch so verrückten Konflikt als Sieger hervorzugehen. Doch kann er auch den Tod besiegen?

Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Puppenspieler am Théâtre aux Mains Nues wechselte Mehdi Pinget an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in die Abteilung Figurentheater. Dort lernte er Marta Pelamatti kennen, die dort ebenfalls seit 2018 studierte, und gründete mit ihr zusammen 2021 das Théâtre Gudule. Fasziniert von der Lebendigkeit und Ausdruckskraft der klassischen Handpuppen kreierten sie gemeinsam unter der künstlerischen Ägide von Ariel Doron das Stück „Santa Pulcinella“. Entstanden ist ein energiegeladenes Handpuppenstück, das auf dem schmalen Grat zwischen Lachen und Absurdität, zwischen Poesie und schwarzem Humor balanciert.

Spiel, Bau, Konzeption Mehdi Pinget Livemusik, Soundeffekte Marta Pelamatti Künstlerische Betreuung Ariel Doron



Audiowalk – Moneymaus Livingroom


Helga Lazar – Budapest

In Koproduktionen mit Studierenden der SZFE Budapest, HMDK Stuttgart, HfS Hochschule Ernst Busch Berlin und dem Mozarteum Salzburg

ca. 25 min für jeweils 1 – 2 Personen

SZFE. Eine Universität, die seit mehr als 150 Jahren im Herzen Budapests stand. Ein kultischer Ausbildungsort, der der erste und wichtigste Schritt ins Berufsleben von unzähligen ungarischen Theater- und Filmkünstler:innen war. Ein Gebäude, dessen Wände über legendäre Arbeiten von jungen Künstler:innen berichten können. Über die Leidenschaft, über Schweiß, über klopfende Herzen, über Stolz, Zugehörigkeit, über stürmische Verzweiflungen. Über Entscheidungsrechte. Über Sicherheit. Über Bildungs-, und Meinungsfreiheit … Und in letzter Zeit auch über eine riesige Ratte, die alles aufgefressen hat: Student:innen. Dozent:innen. Einschließlich ihres Widerstandes.

Es ist vorbei. Der Widerstand wurde runtergewürgt. Es lebe die tierische Gier. Revolution, Uni Blockade, demokratische Rechte werden jetzt absorbiert, in einem riesigen Magen-Darm-Trakt. Doch es gibt noch Hoffnung. Irgendwann, irgendwo wird vielleicht alles wieder rausgekackt.

So ist es, wenn eine Revolution nicht mehr fancy ist. Out of trends, no more hands gegen eine Diktatur gehoben werden. Niemand denkt weiter daran. Eine Protest-Post nach den Anderen wird auf unserem Facebook-Kanal runter gesegelt. Alles wurde gecancelt. Es gibt immer was Neues, wofür man – wenn man will – demonstrieren kann.

Nur hier, nur jetzt, nur in Stuttgart:
Money Maus, die Ur-Ratte!
Nur heute, nur für Sie! Steigen Sie rein!
Keine Angst! Sie ist jetzt vollgefressen…
Achtung! Es kann hier übel riechen…
Hier drin sind Menschen und werden gerade verdaut…

Konzept, Sound, Installation, Spiel: Bianka Drozdik, Helga Lázár | Puppenbau, Mentoring: Stefanie Oberhoff




Ab 20 Uhr ...



Konzert – WORLD WIDE WEB – Pop / Punk / New Wave


Marius Alsleben, Philip Riediger – Stuttgart

World Wide Web spielen Songs zu zweit: Campusleben Autobahn, der Wind, der Veränderung bringt, Stuttgarter Mittelklasse und Friedensdemos

WITH TAPE RELEASE!!!







Konzert - Bilingi / L`apologie


Fabrice Kayumba aka Strombo (Gesang), Vera Niess (Gitarre, Saz, Hackbrett)
Johannes Werner (Drums, Percussion, Laptop), Jürgen Zischke aka Ying Yang (Bass) – München, Stuttgart, Kinshasa

Das langjährige internationale musikalische Punchgeleit erscheint in neuem Gewand:

Die Abrissbirne des Agathe-Kosmos geht Wege des Songwritings, Soundwall trifft auf Chanson, Noise auf Loops, Strombo auf Akustikgitarre. Hackbrett, Gitarre und Saz von Vera Niess sind die Zutaten, die Strombos Stimme und DIY-Instrumentarium umgarnen. Flankiert wird das Münchener Duo von Johannes Werner, der mit Drums, Percussion und Elektronik ein Wechselbad zwischen lauter Vergangenheit und neuer Eleganz durchlebt.

! Hörbeispiel !




MISTER VAST 

Henry  Sargeant - Leipzig

„High Undertainment  ! Musical performance headfuck from various dimensions„ Watch!





Film – From Puppets & Vehicel

Marius Schwingel - Stuttgart


Der Film OF PUPPETS & VEHICLES eröffnet den Einblick in die skurrile Welt der Puppenspieler*nnen-Szene. Der Dokumentarfilm ist ein Reisebericht aus der Perspektive einer Puppe und handelt von den fantastischen Geschichten der Figuren und den Menschen dahinter. Gleichzeitig bildet er einen Rahmen für die politischen sowie performativen Elemente des Figurentheaters.

Der Film des Preisträgers des Landesmusikvideopreises ist eingeladen zum SWR Doku Festival 2022


 

EINTRITT FREI!


 

Eine Produktion von GÜTESIEGEL KULTUR* von und mit:

Marius Alsleben, Jule Bröcker, Anne Brüssau, Claude Bwendua alias BALABALAKUNST, Léa Duchmann, Daniel Flood, Andy Freer, Huguette Huguembo, Fabrice Kayumba alias STROMBO, Christian Kipoke, Len Königs, Célia Legaz. Helga Lázár, Viny Mombio, Stefanie Oberhoff, Marta Pelamatti, Mehdi Pinget, Philip Riediger, Adeline Rüss, Franz Schrörs, Claudia Sill, Anniek Vetter, Christian Vida, Johannes Werner, Nick Wilson, u.A.



Konzept und Idee: Stefanie Oberhoff, Andy Freer

Musikalische Leitung: Johannes Werner, Fabrice Kayumba alias STROMBO

Produktionsleitung: Helga Lázár, Anniek Vetter und Birgit Gebhard von The Real Office

Claude Bwendua





GÜTESIEGEL KULTUR*

ist ein loser Zusammenschluss von Künstler*innen, die mit einem internationalen Kernteam und zahlreichen Kooperationspartner*innen zusammenarbeiten.

Seit 2003 organisiert und realisiert GÜTESIEGEL KULTUR* Kulturprojekte an der Schnittstelle Theater – Figurentheater – Animation und Soziale Intervention in Europa, Asien und Afrika. Über die Jahre ist das Netzwerk von Künstler*innen verschiedener Sparten, die alle von einer interdisziplinären Neugier getrieben werden immer enger und verbindlicher geworden. Es wurden Theaterprojekte in Kooperation mit Festivals wie dem Festival Ruhrtriennale oder dem Festival FIDENA, Kunstaktionen im Rahmen des Festivals Theater der Welt, Theaterabende und Kunstaktionen in Pakistan, Australien und dem Kongo, sowie zahlreiche Theaterproduktionen, Filme, Ausstellungen, Konferenzen, Aktionen im öffentlichen Raum, etc. realisiert.

Respektlos und neugierig, frei beweglich zwischen Theater, Puppenspiel, Kunstaktion und Performance, markieren die weltweit gezeigten Produktionen subversive Knotenpunkte, an denen sie politische, soziale und ökonomische Grenzziehungen bloßstellen und unterlaufen.

Ständig wird mit neuen Kooperationsformen experimentiert und versucht so divers wie nur möglich Künstler aus verschiedenen Sparten, Generationen und Kontinenten in der Arbeit zu verflechten. Dieser kollektive künstlerische Austausch hat die die Erweiterung und Bereicherung der jeweils gewohnten Kunst- und Kulturproduktion und ihre Rezeption zum Ziel.

* Die mit dem Gütesiegel Kultur ausgezeichneten Produktionen wurden von einem Team internationaler Künstler*innen erarbeitet, werden in einem kollektiven Bewusstsein produziert und erfüllen sehr hohe Qualitätsstandards in Bezug auf Originalität, Sozialverträglichkeit und Unterhaltung. Die Künstler*innen bringen ihre Gütekennzeichnung selbst an, sie ist also kein Zertifikat, sondern eine Selbsterklärung der Kulturschaffenden.



STEFANIE OBERHOFF

Künstlerische Leitung GÜTESIEGEL KULTUR*               

Die Bühnenbildnerin, Figurenspielerin und Regisseurin Stefanie Oberhoff studierte an der Staat­li­chen Aka­de­mie der Bil­den­den Küns­te, Stutt­gart, im Fach­be­reich Büh­nen­bild bei Prof. Jür­gen Rose. Seit 1989 macht sie Aus­stat­tun­gen für Thea­ter, Fi­gu­ren­thea­ter, Film und Fern­se­hen und organisiert seit 2005 in­ter­na­tio­na­le Kul­tur­pro­jek­te an der Schnitt­stel­le Bil­den­de Kunst, Fi­gu­ren­thea­ter, Ani­ma­ti­on und So­zia­le In­ter­ven­ti­on u. a. im Rah­men der Pro­jekt­rei­he GÜ­TE­SIE­GEL KUL­TUR* in Australien, Asien und Afri­ka. Daneben unterrichtet sie an der Staat­li­chen Aka­de­mie der Bil­den­den Küns­te Stutt­gart, an der Staat­li­chen Hoch­schu­le für Musik und Dar­stel­len­de Kunst Stutt­gart (Studiengang Figurentheater), an der Hoch­schu­le für Tech­nik Stutt­gart und an der Be­a­con­hou­se Na­tio­nal Uni­ver­si­ty La­ho­re, Pa­kis­tan. Sie war Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg (2000), der Akademie Schloss Solitude (2004) und der Villa Waldberg München (2016). Im Jahr 2019 gewann sie den Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg für „PUNCH AGATHE“.





Webseite: www.punchagathe.com